Clubnachrichten

dsv-presseinformation-mona-kueppers-zur-praesidentin-des-deutschen-segler-verbandes-gewaehltMit Mona Küppers führt erstmals in der 129-jährigen Verbandsgeschichte eine Frau das Präsidium des Deutschen Segler-Verbandes. Mit deutlicher Mehrheit...
deutscher-seglertag-in-muenchen-mit-praesidentenwahlFoto Niessen Die Chiemseer Segelvereine waren stark vertreten. Von links Lothar Demps (Priener SC) Karl Fricke (Chiemsee Yacht Club), Karl Zipfer, (WV...
neues-aus-dem-bayerischen-seglerverband-e-v-2017-08 Liebe Vereinsvertreter/innen, der Bayerische Seglerverband e.V. informiert Sie gerne regelmäßig auf diesem Wege über Aktuelles, Termine und...
dsv-newsletter-november-2017          Newsletter im Browser...
wichtige-termine-bitte-vormerken 14.10.2017 Kollektions-Sonderverkauf 11:00 bis 15:00 Uhr, MUSTO-Kollektion und Damen-/Herren Cashmerepullover 30 % reduziert! 21. - 22.10.2017 Opti...

Hohe Auszeichnung für große Verdienste im Sport

thumb-ros-lommer-fricke-sibler
Foto Veranstalter. B
LSV-Präsident Günther Lommer, Karl Werner Fricke, Staatssekretär Bernd Sibler

München-Rosenheim (ni) Bei der feierlichen Verleihung der Ehrenmedaille für besondere Verdienste im Sport in der Allerheiligen-Hofkirche der Residenz in München war Karl Werner Fricke unter den 49 ausgewählten Persönlichkeiten. Der in Rimsting lebende und seit Jahrzehnten in Rosenheim als Rechtsanwalt tätige Sportler und Sportfunktionär ist ein würdiger Vertreter der Rosenheimer- Chiemgauer Region für die hohe Auszeichnung.

Bernd Sibler, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultur, der zusammen mit dem Präsidenten des Bayerischen Landessportverbandes, (BLSV), Günther Lommer, die Auszeichnung vornahm, würdigte die Verdienste von Karl Werner Fricke. Fricke sei bereits zehn Jahre als Sportwart im Chiemsee Yacht Club tätig gewesen, ehe er 1988 zum Ersten Vorsitzenden des renommierten Vereins gewählt worden sei. Gleichzeitig habe er die Seenvertretung für die Region Chiemsee und Simssee übernommen. Als ehrenamtlicher Geschäftsführer habe er 2007 die „Chiemsee Champions Week", die Austragung der Deutschen Segelmeisterschaften aller olympischen Klassen auf dem Chiemsee erfolgreich organisiert, ebenso 2011 die Ausrichtung der Soling-Weltmeisterschaft am Chiemsee beim Chiemsee Yacht Club. Daneben seien in den Jahren seiner Vorstandschaft viele Deutsche Meisterschaften beim Chiemsee Yacht Club ausgetragen worden. Seit vielen Jahren führe er erfolgreich den Chiemsee Yacht Club mit über 800 Mitgliedern, zahlreichen vereinseigenen Liegenschaften und sieben beim Club angestellten Mitarbeitern.

Aber Fricke war nicht nur als Sportfunktionär, sondern auch als Regattasegler sehr erfolgreich. Zusammen mit Fritz Geis und Richard Fricke nahm er in der damals olympischen Segelklasse Soling an der Olympiakampagne für die olympischen Segelwettbewerbe in Los Angeles teil. Auch im Starboot, 20er Jollenkreuzer und 40er Schärenkreuzer segelt Karl Fricke Regatten. In den Neunziger Jahren gewann er mit Joerg von Hoermann, dem Präsidenten de Bayerischen Seglerverbandes, auf dem 40er Schärenkreuzer die „Cento Miglia", auf dem Gardasee eine der hochwertigsten Langstrecken-Segelregatten in der Welt.