Clubnachrichten

neues-aus-dem-bayerischen-seglerverband-e-v-2017-08 Liebe Vereinsvertreter/innen, der Bayerische Seglerverband e.V. informiert Sie gerne regelmäßig auf diesem Wege über Aktuelles, Termine und...
dsv-newsletter-november-2017          Newsletter im Browser...
wichtige-termine-bitte-vormerken 14.10.2017 Kollektions-Sonderverkauf 11:00 bis 15:00 Uhr, MUSTO-Kollektion und Damen-/Herren Cashmerepullover 30 % reduziert! 21. - 22.10.2017 Opti...
dr-karl-camerer-ist-am-1-10-2017-gestorben Der Chiemsee Yacht Club trauert um Dr. Karl-Joachim Camerer, der am 1. Oktober 2017 überraschend im Alter von 68 Jahren verstorben ist. Im Namen des...
freundschaftsturnier-zwischen-chiemsee-golf-club-und-chiemsee-yacht-club Ausschreibung zum Download

Clubmeister 2013

Typisches Herbstwetter präsentierte den Chiemsee am 27. September 2013 mit hochnebelverhangenem Himmel und totaler Flaute. In einer improvisierten Skipperbesprechung stellte es der Wettfahrtleiter Michael Wimmer den Teilnehmern frei, sich für ein Auslaufen oder das unverzügliche Aufsuchen des Lokals zu entscheiden. Man beschloss trotz der trostlosen Windsituation auszulaufen und der Wettergott hatte ein – wenn auch kurzes – Einsehen und erlaubte eine stark verkürzte Wettfahrt, deren Kurs der Erste in gerade einmal 15 Minuten absegeln konnte. Und es wurde noch einmal richtig spannend, denn es gelang Hans-Jürgen Koch mit einem ersten Platz Richard Buchecker noch den Gesamtsieg abzunehmen. Dritter in der Gesamtwertung wurde Markus Reger.

Fritjof Ohin und Michael Wimmer

Michael Wimmer nahm in gewohnter Manier die Preisverteilung vor und verstand es wieder einmal, für jeden Teilnehmer einen der Situation angemessenen Preis zu übergeben, wenngleich ein bisschen Wehmut erkennbar war angesichts der Tatsache, dass Michael sich nunmehr anderen Herausforderungen stellen wird und dies seine letzte Abendregatta war. Im kommenden Jahr wird Richard Brandl zunächst die Abendregatten weiterführen.

Von Seiten der Teilnehmer übernahm Fritjof Ohin die Aufgabe der Verabschiedung. Er dankte Michael für die langen Jahre der Betreuung der Abendregatten und überreichte ihm in einer anderen Art der Preisverteilung diverse Gaben im besten Wimmer'schen Sinn, gewürzt mit einigen Frotzeleien, die bei den Teilnehmern schon den Verdacht der Retourkutsche aufkommen ließen.

Ein italienisches Buffet und eine Lokalrunde des frisch gebackenen Clubmeisters beschlossen den Abend und alle freuten sich schon auf spannende Abendregatten im nächsten Jahr.

Richard Brandl