Clubnachrichten

dsv-presseinformation-mona-kueppers-zur-praesidentin-des-deutschen-segler-verbandes-gewaehltMit Mona Küppers führt erstmals in der 129-jährigen Verbandsgeschichte eine Frau das Präsidium des Deutschen Segler-Verbandes. Mit deutlicher Mehrheit...
deutscher-seglertag-in-muenchen-mit-praesidentenwahlFoto Niessen Die Chiemseer Segelvereine waren stark vertreten. Von links Lothar Demps (Priener SC) Karl Fricke (Chiemsee Yacht Club), Karl Zipfer, (WV...
neues-aus-dem-bayerischen-seglerverband-e-v-2017-08 Liebe Vereinsvertreter/innen, der Bayerische Seglerverband e.V. informiert Sie gerne regelmäßig auf diesem Wege über Aktuelles, Termine und...
dsv-newsletter-november-2017          Newsletter im Browser...
wichtige-termine-bitte-vormerken 14.10.2017 Kollektions-Sonderverkauf 11:00 bis 15:00 Uhr, MUSTO-Kollektion und Damen-/Herren Cashmerepullover 30 % reduziert! 21. - 22.10.2017 Opti...

Asso
Foto CYC. Magdalena Koch, Sebastian Koch, Jonas Fischer, Johannes Koch, Hans-Jürgen Koch, Thomas Frank (vrnl).

German open der Asso 99 wurde ausgesegelt

Sieben Asso 99, etwas weniger als in den Jahren davor, waren an den Chiemsee zum Verein Seglerheim am Chiemsee gekommen, um die German-Open der Asso auszusegeln. Dabei war auch das Boot von Luitpold Prinz von Bayern vom Bayerischen Yachtclub/Starnberger See. Neun Wettfahrten waren ausgeschrieben, alle neun konnten gesegelt werden, damit konnte jeder Segler sein schlechtestes Ergebnis streichen.

Am ersten Tage startete die Wettfahrtleitung mit Uwe Keller und seinem Team vier Wettfahrten hintereinander, am zweiten Tag kam nur eine, abgekürzte Wettfahrt zustande. Am letzten Tag fegte Starkwind mit Windstärke fünf Beaufort über den Chiemsee, in Böen frischte der Wind auf Windstärke sechs auf. Hier konnten die Asso Mannschaften ihr großes Können zeigen, sie segelten bei diesen harten Bedingungen vier Wettfahrten hintereinander, keiner gab auf. Es gab ein prächtiges Bild, wenn die 9,96 Meter langen und 2,45 Meter breiten Asso 99 mit einer Segelfläche von 116 Quadratmeter über das Wasser rauschten.

Nach neun Wettfahrten mit einem Streichergebnis stand der Sieger fest. Hans Jürgen Koch vom Chiemsee Yacht Club hatten je vier Siege und vier zweite Plätze auf dem Konto und wurde Gesamtsieger der German Open 2015 der Asso 99. Den zweiten Platz sicherte sich Luitpold, Prinz von Bayernmit ebenfalls vier Siegen, einem zweiten, zwei dritten und einem vierten Platz. Kai Kras vom ausrichtenden Verein Seglerheim am Chiemsee belegte mit einem Sieg, drei zweiten, zwei dritten und zwei vierten Plätzen Gesamtplatz drei.

Gerhard Niessen