Clubnachrichten

dsv-presseinformation-mona-kueppers-zur-praesidentin-des-deutschen-segler-verbandes-gewaehltMit Mona Küppers führt erstmals in der 129-jährigen Verbandsgeschichte eine Frau das Präsidium des Deutschen Segler-Verbandes. Mit deutlicher Mehrheit...
deutscher-seglertag-in-muenchen-mit-praesidentenwahlFoto Niessen Die Chiemseer Segelvereine waren stark vertreten. Von links Lothar Demps (Priener SC) Karl Fricke (Chiemsee Yacht Club), Karl Zipfer, (WV...
neues-aus-dem-bayerischen-seglerverband-e-v-2017-08 Liebe Vereinsvertreter/innen, der Bayerische Seglerverband e.V. informiert Sie gerne regelmäßig auf diesem Wege über Aktuelles, Termine und...
dsv-newsletter-november-2017          Newsletter im Browser...
wichtige-termine-bitte-vormerken 14.10.2017 Kollektions-Sonderverkauf 11:00 bis 15:00 Uhr, MUSTO-Kollektion und Damen-/Herren Cashmerepullover 30 % reduziert! 21. - 22.10.2017 Opti...

BSV-Logo KopieDer Bayerische Seglerverband e.V. möchte Sie gerne auf diesem Wege über Aktuelles, Termine und Veranstaltungen informieren:

Wir freuen uns, dass unsere Internetseite www.bayernsail.de ständig mit aktuellen und für Ihre Vereinsarbeit interessanten Themen erweitert wird. Vorbei schauen lohnt sich immer!

Unsere Neuigkeiten:

Olympische Klassen:

Die „silberne Serie“ von Philipp Buhl (SC Alpsee Immenstadt) hatte auch bei der Deutschen Meisterschaft der Laser Standard in Firedrichshafen am Bodensee Bestand. Nach den zweiten Rängen bei Welt- und Europameisterschaft musste sich Philipp nur Lukas Feuerherdt (Brandenburg) geschlagen geben.

Jugend- und Jüngstenklassen:

Valentin Müller hielt die Fahne des Bayerischen Seglerverbandes bei der Weltmeisterschaft der Optimisten im polnischen Dziwnow hoch. Mit Platz 43 im Feld der 275 Boote aus 58 Nationen kann er zwar nicht absolut zufrieden sein, dennoch gelang es ihm bei sehr schwierigen Leichtwindbedingungen mit wechselndem Strom eine gute Leistung zu zeigen. Alle Ergebnisse auf http://2015.sailingnet.pl/dziwnow/results.php?kl=OPTIMIST&;p=0&l=en

Erfolgreich waren die bayerischen Jugend- und Jüngstensegler auch bei der Landesjugendmeisterschaft Baden-Württemberg am Bodensee. Florian Krauß (YC Seeshaupt) sicherte sich den Landesmeistertitel im Feld der 48 Boote der Gruppe Optimist A. Johannes und Anton Sattler (SC Füssen Forggensee) siegten im 29er. Einen bayerischen Doppelsieg erreichten Christian und Christin Hofmann (beide SC Alpsee Immenstadt) im Laser 4.7.

Beim Finale der Surf-Bundesliga setzte sich in der Jugendklasse zum ersten Mal das Team vom Regatta Surfclub Chiemsee in der Besetzung Stephan Hecker, Martin Reiß und Lars Poggemann durch.

Seine Dominanz auf dem BIC Techno 293-Brett bewies der amtierende Deutsche Meister Stephan Hecker (RSC Chiemsee) bei der Bayerischen Jugendmeisterschaft. Er gewann souverän alle fünf Wettfahrten und wurde damit zum wiederholten Mal Bayerischer Jugendmeister.

Hervorragende Ergebnisse aus bayerischer Sicht gab es auch bei der Deutschen Jugendmeisterschaft der 420er am Wannsee. Nico Jansen / Nicolas Corsi belegten in der Gesamtwertung der 100 teilnehmenden Boote den zweiten Platz und wurden damit Deutsche Jugendmeister U17. Bronze in der Gesamtwertung und damit den zweiten Platz in der U17-Wertung sicherten sich Theresa Löffler (YC am Tegernsee) / Theresa Heilingbrunner (YC Seeshaupt). Tatjana Hoesch (Bayerischer YC) und ihre Vorschoterin Leonie Eichhorst (Berlin) belegten Gesamtrang fünf. Aller Ergebnisse unter http://www.vsaw.de/index.php?id=139&;tx_vsawexttables_pi1[showUid]=224&tx_vsawexttables_pi1[mode]=3&tx_vsawexttables_pi1[boatclass]=132

Deutsche Meisterschaften:

Die H-Boote segelten dieses Jahr ihre Meister auf dem Chiemsee aus. 49 Mannschaften waren zum Chiemsee Yacht-Club gereist, doch der Wind ließ die Flotte weitgehend im Stich, so dass nur fünf der acht ausgeschriebenen Wettfahrten gesegelt werden konnten. Deutsche Meister wurden Lars Bähr / Hendrik Ring / Felix Krabbe (Berlin) vor Werner und Daniel fritz (beide CYC) mit Stefan Durach (Bayerischer YC). Bronze sicherten sich Micki Liebl / Petra Dietz (beide Münchner YC) mit Carlo Loos (CYC).

Die Wassersportgemeinschaft Altmühl-Brombachsee war in diesem Jahr Ausrichter der Deutschen Meisterschaft der Conger-Klasse. Der Sieg in Feld der 41 Teams ging an Frank Schönfeldt / Carsten Bredt (Hamburg), beste bayerische Mannschaft waren Peter Hösl / Florian Schwarzenberger (beide Hilpoltsteiner SSC Rothsee).

Kurz danach ging es beim Chiemsee Yacht-Club mit der Deutschen Meisterschaft der Laser Masters weiter. 41 Laser Standard und 32 Laser Radial konnten bei guten Bedingungen sieben Wettfahrten segeln. Bei den Laser Standard siegte Roger Schulz (SKBUE), bester bayerischer Teilnehmer war Thomas Deimling (Segel- und Ruderclub Simssee) auf Platz sechs. In der Radial Wertung siegte Pierrick Amizet (Frankreich), bester bayerischer Teilnehmer war Christian Stolz (Universitäts SC München).

Bundesliga:

Am Bodensee stand für die zweite Liga der letzte „Spieltag“ auf dem Programm und erneut wurde die Geduld der Seglerinnen und Segler am Freitag auf eine harte Probe gestellt. Erst am Samstag und Sonntag konnte bei auffrischendem Wind gesegelt werden. Herzlichen Glückwunsch an den Lindauer Segler-Club und den Bayerischen Yacht-Club, die mit den Tabellenrängen 1 und 2 direkt in die erste Liga aufgestiegen sind.

An der Tabellenspitze der ersten Liga behauptet sich weiterhin der Deutsche Touring Yacht-Club mit elf Punkten Vorsprung vor dem ersten Verfolger, dem Berliner Yacht-Club.

Ergebnisse kurz berichtet:

  • 35 Boote gingen beim Drachen Humpen des Augsburger Segler-Clubs an den Start. Nach fünf Wettfahrten siegte Benedikt Gäch (Bayerischer YC) mit seinen Vorschotern Fritz Huber (TSV Utting) und Martin Mehnert (Diessner SC).
  • Mit 33 teilnehmen Booten fand die Jakcobi-Regatta des Yacht-Club Seeshaupt statt. In der Gesamtwertung und in Yardstick Gruppe II (110-107) gewann Jochem Laabs (SC Pilsensee) mit Werner Liebl (MCYC), der Sieg in Gruppe I (83-99) ging an Bert und Sepp Eberl mit Franz Kuffer (SV Oberland) auf einem L-Boot und in Gruppe III (über 108) gewannen Roland Geyer / Anton Wunder (FC Seeshaupt) auf einer Sunbeam 20.
  • Beim Segelclub Alpsee Immenstadt traten 17 Mannschaften zur 7-Schwaben-Regatta im Korsar an. Der Siegerpokal ging nach 4 Wettfahrten an Markus und Stefanie Klug (Waginger SC / Bayerischer YC).
  • 37 Mannschaften segelten beim Münchener Ruder- und Segelverein um den Bayern Cup der H-Boote. Marcus Funke / Marco Casalini (beide MRSV) und Gerald Huber (SV Oberland) hatten nach vier Wettfahrten einen Punkt Vorsprung auf das zweitplatzierte Team.
  • Nur zwei Wettfahrten konnten die 20 O-Jollen beim Herbstpokal des Augsburger Segler-Clubs bestreiten; es siegte Carlo Forster (YC Schondorf)
  • Bei der Holzboot-Regatta des Diessner Segel-Clubs traten 45 Klassiker in zwei Wettfahrten an. Es siegte die Mannschaft Schiess / Billing (Schweiz) auf einer 15qm-Wanderjolle vor der Mannschaft Betz/Erhard/Betz (alle Ausgburger SC) auf einer 22qm-Rennjolle, die sich auch den Gesamtsieg der Ammersee Classics sicherten.
  • 35 Boote gingen bei der Sanduhr Regatta der Segelgemeinschaft Augsburg an den Start. Es siegten Christian Grobmüller / Andreas Mielewsky / Stephan Spiel (alle Echinger SC) mit einer Skippi 650.
  • 19 Boote der 2.4mR-Klasse und 7 Sonars traten beim Segelclub Prien zum Prien City Cup mit bayerischer Landesmeisterschaft an. Bei den 2.4mR gewann Detlef-Müller Böling (YC Rursee) sowohl die offene als auch die Handicap-Wertung. Bester bayerischer Teilnehmer war Christian Bodler (SCPC). Im Sonar ging der Sieg an Christian Bittner (SCPC) mit Robert Prem und Siegfried Mainka (YC Berlin Grünau).
  • Bei dem zur Seenmeisterschaft auf dem Chiemsee zählenden Drei Buchten Törn des Segelclub Breitbrunn am Chiemsee waren 72 Boote am Start. Sieger bei den Mehrrumpfbooten wurde Robert Egner (Segel- und Ruderclub Simssee) auf einem Flyer XL, bei den Rennyachten gewann Peter Wernsdörfer (Bernauer SC Felden) mit einer 22qm-Rennjolle; bei den Performanceyachten war Frank Eisheuer (SC Prien Chiemsee) auf einer Skippi 650 erneut nicht zu schlagen, die Cupperwertung ging an Richard Buchner (SC Irschener Winkel Chiemsee) auf einer Bavaria 34; bei den Racern setzte sich neuerlich Johannes Bandtlow (Seebrucker RV) auf einer 5.5 Meter R-Yacht durch; die Cruiserwertung gewann Olaf Wittenberg (Libera YC Chiemsee) mit einer Friendship 25 TS; Christoph Mehrwald (Waginger SC) gewann mit einer Tempest die Einheitsklassenwertung; bei den J-80 siegte Peter Jup (DHH).
  • Über zwei gut besetzte Felder in den Gruppen Optimist A (55 Boote) und Optimist B (61 Boote) konnte sich der Herrschinger Segel-Club bei der Silbernen Möwe freuen. Nach zwei Wettfahrten ging der Sieg in der Gruppe A an Niklas Vieth (Münchner YC) vor seinem Clubkameraden Marcus Borlinghaus, den ersten Platz in Gruppe B sicherte sich Dominik Böhler (SC Füssen Forggensee).
  • 29 Mannschaften traten beim Yacht-Club Noris zu drei Wettfahrten um den Korsar Trichter an; es gewannen Alexander Seeger (Ammerlander SC) mit Vorschoterin Sandra Grass-Oberemm (Berlin).
  • Beim Bayerischen Yacht-Club segelten 27 Starboote um den Kommodore-Kronprinz-Rupprecht-von-Bayern-Gedächtnis-Preis, den sich nach nur einer Wettfahrt Axel Hampe (BYC) und Chris Conrads (Deutscher Touring YC) sicherten.
  • Auch der Universitätssportclub München konnte sich beim Silberlaser über zwei gut besetzte Felder in den Klassen Laser Standard (26 Boote) und Laser Radial (15 Boote) freuen. Nach vier Wettfahrten ging der Sieg im Standard an Wolfgang Gerz (SV Wörthsee), den ersten Platz in der Radial-Wertung sicherte sich nach drei Wettfahrten Thom Strauch (Universitäts SC München).
  • 41 Mannschaften aus 8 Nationen gingen bei der Oktoberfestregatta des Herrschinger Segel-Club an den Start. Nach sechs Wettfahrten siegten die Italiener Pietro Negri / Sergio Lambertenghi; beste bayerische und zugleich beste deutsche Teilnehmer waren Florian von Linde (Münchner YC) / Tobias Steffens (Aachen).
  • Beim Seebrucker Regatta-Verein traten 29 Finns zum Chiemo-Preis und 15 Chiemseeplätten zum Bedaium-Preis an. Nach zwei Wettfahrten gewann Franz Huber (Seebrucker RV) die Plättenwertung; bei den Finns siegte nach vier Wettfahrten Walter Mai (YC Bad Wiessee).
  • Auf dem Pilsensee ging es für 22 Mannschaften um Ranglistenpunkte bei der Oktoberfestregatta der Kielzugvögel. Nach vier Wettfahrten siegte Amir Patzina (SCP) mit Vorschoterin Elfriede Eder (Waginger SC).

Viele weitere Ergebnisse finden Sie auf den Seiten der Vereine und in der Rubrik „Aus den Vereinen“ unter http://bayernsail.de/index.php?id=51

Umsteigertraining für Opti-Liga Kinder in Opti B

Das Angebot, am 17.10.2015 im BSV-Landesleistungszentrum (Deutscher Touring Yacht Club e.V., Tutzing) einen Tag kostenlos unter erfahrener Anleitung  trainieren zu können, fand so guten Anklang, dass das Umsteigertraining inzwischen ausgebucht ist.

Bleibt zu wünschen, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Samstag gute Wind- und Wetterbedingungen am Starnberger See haben.

Deutscher Seglertag 2015 in Papenburg

Die Einladung und Anmeldeunterlagen zur Tagung sowie zum Begleitprogramm wurden den Vereinen im September per Post verschickt, der Versand der Seglertagsbroschüre samt Stimmbenachrichtigung erfolgt im November.

DSV-Mitgliedsvereine aus Bayern, die nicht am Deutschen Seglertag in Papenburg teilnehmen, bitten wir dringend, frühzeitig Ihre Stimmübertragung an befreundete teilnehmende Vereine, Ihren Reviervertreter oder die BSV-Geschäftsstelle weiter zu geben.

Mehr Informationen auf www.bayernsail.de für Vereine, Trainer, Schiedsrichter und Wettfahrtleiter sowie Sportlerinnen und Sportlern!

Der BSV wünscht allen Segler/innen, Surfern/Surferinnen und Funktionären schöne Herbsttage.

Bayerischer Seglerverband e.V.
Geschäftsstelle
Margot Zelesny

--

Bayerischer Seglerverband e. V.
Geschäftsstelle
Georg-Brauchle-Ring 93
80992 München
Tel: 089-15702366 (Die./Mi./Do.)
Fax: 089-1571724

1. Vorsitzender: Joerg von Hoermann, Georg-Brauchle-Ring 93, 80992 München, Tel.: 089 15702366
Eingetragen beim Amtsgericht München unter der Nr. VR 8437

Mehr Informationen über uns:
www.bayernsail.de