Clubnachrichten

dsv-presseinformation-mona-kueppers-zur-praesidentin-des-deutschen-segler-verbandes-gewaehltMit Mona Küppers führt erstmals in der 129-jährigen Verbandsgeschichte eine Frau das Präsidium des Deutschen Segler-Verbandes. Mit deutlicher Mehrheit...
deutscher-seglertag-in-muenchen-mit-praesidentenwahlFoto Niessen Die Chiemseer Segelvereine waren stark vertreten. Von links Lothar Demps (Priener SC) Karl Fricke (Chiemsee Yacht Club), Karl Zipfer, (WV...
neues-aus-dem-bayerischen-seglerverband-e-v-2017-08 Liebe Vereinsvertreter/innen, der Bayerische Seglerverband e.V. informiert Sie gerne regelmäßig auf diesem Wege über Aktuelles, Termine und...
dsv-newsletter-november-2017          Newsletter im Browser...
wichtige-termine-bitte-vormerken 14.10.2017 Kollektions-Sonderverkauf 11:00 bis 15:00 Uhr, MUSTO-Kollektion und Damen-/Herren Cashmerepullover 30 % reduziert! 21. - 22.10.2017 Opti...

BSV-Logo Kopie

Der Bayerische Seglerverband e.V. informiert Sie gerne regelmäßig auf diesem Wege über Aktuelles, Termine und Veranstaltungen:

Wir freuen uns, dass unsere Internetseite www.bayernsail.de ständig mit aktuellen und für Ihre Vereinsarbeit interessanten Themen erweitert wird. Vorbei schauen lohnt sich immer!

Möchten Sie täglich automatisch über die neuesten Einträge informiert werden, richten Sie ganz einfach den Newsfeed am unteren Ende unserer Internetseite für sich ein!

Unsere Neuigkeiten:

Von den Regattabahnen

Olympische Klassen:

Nicht zur erhofften Medaille in der Juniorenwertung reichte es für Simon Gorgels (Deutscher Touring YC) bei der Finn-Europameisterschaft im spanischen Barcelona. Nach sieben Wettfahrten mit unterschiedlichen Bedingungen wurde er in dieser Wertung 7. und belegte im Gesamtklassement Rang 54 von 90 Teilnehmern. Europameister wurde der Niederländer Pieter Jan Postma vor Berecz Zsombor (HUN) und Milan Vujansinovic (CRO).

Bei der Trofeo Princesa Sofia in Mallorca ging es um die nationale Qualifikation zu den  Olympischen Spielen in Rio im August und bei den Skiffklassen lagen die Teams nach den ersten beiden Ausscheidungsregatten noch in Schlagdistanz.

Aus bayerischer Sicht ging es um die Frage, ob sich neben Philipp Buhl (SC Alpsee-Immenstadt) im Laser und Ferdinand Gerz / Oliver Szymanski (beide SV Wörthsee) im 470er mit Tina Lutz (Chiemsee YC) / Susann Beucke (Hannover) ein weiteres Team für Rio qualifizieren kann oder ob sich die in der nationalen Qualifikation der 49er FX-Klasse führenden Berlinerinnen Jurczok / Lorenz durchsetzen werden.

Mit einer konstanten Spitzenleistung sicherten sich Tina und Susann Rang drei hinter den Teams aus den Niederlanden und Dänemark, mussten sich aber dennoch der nationalen Konkurrenz geschlagen geben, die mit guten Leistungen am Ende Rang 4 belegten. Anne und Martina Schwarz (Augsburger SC) belegten Platz 33.

Gerz / Szymanski, die das Olympiaticket so gut wie in der Tasche haben, konnten sich nach einer guten Qualifikationsphase in den Finalwettfahrten nicht mehr steigern und belegten am Ende Rang 19 im Feld der 79 Boote.

Ein guter internationaler Einstieg gelang Philipp Autenrieth (Bayerischer YC) mit Steuermann Simon Diesch (Friedrichshafen), die auf Rang 23 segelten.

Es siegten Matthew Belcher / Will Ryan (AUS) vor den Teams aus USA und Griechenland.

Bei den 470er-Frauen bewiesen Nadine Böhm / Ann-Christin Goliaß (beide Deutscher Touring YC), dass sie zur erweiterten Weltspitze zählen. Sie wurden im 66 Boote starken Feld als bestes deutsches Team 18. Auf dem Podium platzierten sich die Mannschaften aus Polen, Brasilien und Großbritannien.

Im 49er setzen sich Erik Heil / Thomas Plößel (Berlin) in der nationalen Qualifikation durch und belegten Gesamtplatz 4, hinter den Teams aus Irland, Australien und Spanien. Das bayerische Nachwuchsteam Jakob Meggendorfer / Tobias Spranger (beide SRC Simssee) belegte als beste deutsche Juniorenmannschaft Platz 40 von 73 Booten. Valentin Jell (Seebrucker RV) und Vorschoter Patrick Ruess (Baden-Württemberg) wurden bei ihrer ersten großen 49er-Regatta 72.

Durchwachsen lief es für die einzige deutsche Teilnehmerin im olympischen Windsurfen Stefanie Schwarz (RSC Chiemsee / Augsburger SC). Sie konnte sich nicht gegen die anwesende Weltspitze durchsetzen und belegte Platz 58 von 62 Teilnehmerinnen. Es siegte Olga Maslivets (RUS) vor Italien und den Niederlanden.

Internationale Regatten:

Markus Wieser (Bayerischer YC / Deutscher Touring YC) hat mit seinen Vorschotern Sergey Pugachev und Diego Negri den in San Remo (ITA) gewonnen. Nach sechs Wettfahrten hatte die Mannschaft vier Läufe gewonnen und lag damit deutlich vor dem Rest des 32 Boote starken Feldes. Gute Ergebnisse erzielten auch Marcus Brennecke (Bayerischer YC) mit Jochen Schümann und Thies Palm auf Platz 6 sowie Christof Wieland mit Peter König und Jörg Mößnang (alle BYC) als Neunte.

Jugendklassen:

107 Laser 4.7 und 97 Laser Radial trafen sich beim Laser Youth Easter Meeting während der Ostertage in Malcesine (ITA). Für ein deutsches Spitzenresultat sorgte Julia Büsselberg (Berlin), die als beste Dame im Laser 4.7 Platz zwei belegte. Bester Starter aus Bayern wurde Benno Marstaller (Chiemsee YC) auf Patz 7, Julian Hoffmann (SC Alpsee Immenstadt) wurde 15. Und war damit erneut bester Segler des Jahrgangs 2002 und jünger. Nicht wie gewünscht in Fahrt kam Christian Demleitner (YC Weiden), der im Laser Radial als bester Deutscher Platz 31 belegte.

Zur größten Regatta der Optimistenklasse trafen sich an Ostern 656 Boote in der Gruppe der Juniores (vergleichbar mit Opti A) und 225 Boote bei den Cadettis (vergleichbar mit Opti B). Valentin Müller (Bayerischer YC) zeigte eine starke Serie und lag bis zum letzten Wettfahrttag in Führung, musste sich dann aber Mathias Berthet (NOR) und Demetrio Sposato (ITA) geschlagen geben und belegte in der Gesamtwertung einen hervorragenden dritten Platz. Sehr gute Leistungen zeigten Sophie Steinlein (Bayerischer YC) auf Platz 41, die amtierende Deutsche Jüngstenmeisterin Daniela Bartelheimer (SC Inning am Ammersee) auf Platz 46 und Florian Krauß (YC Seeshaupt) auf Platz 53.

Beim Europa-Cup der 29er in Cavalaire (FRA) segelten Johannes und Anton Sattler (SC Füssen Forggensee) im Feld der 101 Boote auf Platz 20. Es siegten Rulleau / Naudy (FRA) vor Lamay / Willim (Kiel) und Nael / Mercier (FRA).

Viele weitere Ergebnisse finden Sie auf den Seiten der Vereine und in der Rubrik „Aus den Vereinen“ unter http://bayernsail.de/index.php?id=51

Start der Optiliga Franken am 30.04.2016

Die erweiterte Optiliga startet am 30. April in Nürnberg. Durch die größere Anzahl der zur Verfügung gestellten Optimisten haben jetzt noch mehr Segler/innen die Möglichkeit mitzumachen.

Mehr Information und Anmeldung unter http://www.optiliga-franken.de/

Informationstagung für deutsche und französische Sportvereine

Die Deutsche Sportjugend (dsj) organisiert in Kooperation mit dem Comité National Olympique et Sportif Français (CNOSF) und mit Unterstützung des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW) eine Informationstagung für deutsche und französische Sportvereine vom 3. bis 5. Juni 2016 in Stuttgart.

Die Tagung richtet sich sowohl an Vereine, die sich bereits im deutsch-französischen Jugendaustausch engagieren, als auch an alle Personen, die Interesse an deutsch-französischen Sportbegegnungen haben und sich zukünftig gerne in diesem Bereich einbringen würden.

Inhalte sind u.a. das Antrags- und Abrechnungsverfahren, die Vorbereitung, Durchführung und Auswertung sowie Informationen zu den Aktivitäten von CNOSF und dsj.

Die Fahrtkosten werden gemäß den Richtlinien des Deutsch-Französischen Jugendwerks bezuschusst (doppelter Tabellensatz). Die Teilnahmegebühr beträgt € 35,-. Unterkunfts-, Verpflegungs- und Programmkosten sind in der Teilnahmegebühr enthalten (Die Teilnahmegebühr wird mit den Fahrtkostenzuschüssen verrechnet und die Differenz nach der Maßnahme beglichen) - Anmeldeschluss ist der 3. Mai 2016.

Nähere Informationen erhalten Sie bei Interesse von unserem 2. Vorsitzenden Timo Haß.

Schwabentag 2016 am 25.06.2016

Organisiert von der Bezirksregierung Schwaben findet am Samstag, 25.06.2016, in der Messe Augsburg der „Schwabentag 2016 – Tag der Begegnung“ mit dem Motto !Inklusion leben – ein Fest für alle! statt. Über 80 Aussteller und Aktive bieten ein breites Angebot – jeder kann mitmachen – aktiv nachempfinden – einfach genießen. Der Eintritt ist frei.

Unser Kooperationspartner KIKS Bayern im BVS-Bayern mit seinen Projektpartnern aus dem Handball- und Tischtennisverband präsentieren gemeinsam, wie inklusiv der Sport in Bayern sein kann.

Weitere Informationen finden Sie online unter www.schwabentag2016.com und auf der
Fasebook-Seite von KIKS (www.facebook.com/KIKSBayern).

Arbeitshilfe „Fit für den Inklusionssport“

Das umfangreiche Ringbuch ist eine Hilfestellung für Übungsleiter mit praxiserprobten Beispielen und wissenswertem zum Thema Inklusionssport.

Diese wertvolle Arbeitshilfe kostet 27,50 Euro (zzgl. 5 Euro Versandkosten). Bestellung mit Rechnungs-/Lieferanschrift und Stückzahl an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Telefon 089-544189-13

Klubsport – Dein Klub – Dein Magazin! Jetzt kostenlos für Ihren Verein!

Ab Mai 2016 erscheint KLUBSPORT, das neue kostenlose Sport-Lifestyle-Magazin für den Vereinssport in Deutschland, welches ab sofort kostenlos von  allen Sportvereinen vorbestellt werden kann. Weitere Informationen dazu können Sie dem anhängenden PDF entnehmen.

Mehr Informationen auf www.bayernsail.de für Vereine, Trainer, Schiedsrichter und Wettfahrtleiter sowie Sportlerinnen und Sportlern!

Der BSV wünscht allen Seglern/Seglerinnen, Surfern/Surferinnen und Funktionären eine gute und unfallfreie Saison!