Reviernachrichten

hannes-bandtlow-erneut-neuer-chiemseemeisterChiemseemeister (li) Hannes Bandtlow Manfred Pöschl. Foto Niessen Bei den sieben Regatten war von stürmisch bis schwachwindig alles dabei (ni) „Die...
stuermischer-drei-buchten-toern-des-sc-breitbrunn-chiemsee-stuermischer-drei-buchten-toern-des-sc-breitbrunn-chiemsee72 Boote beim letzten siebten und letzten Lauf der Chiemseemeisterschaft Foto Gerhard Niessen (ni) Beim Drei-Buchten-Törn des Segelclubs...
wieder-81-segelregatten-auf-dem-chiemseeFoto Niessen. Am 22./23. April beginnt mit 29ern und 49ern die Saison. (ni) Am 22./23. April beginnt beim Bernauer SC Felden mit den 29ern und den...
regatta-termine-chiemsee-simssee-2017 Die aktuellen Termine für 2017 zum Download

SCBC-Drei-Buchten

Johannes Bandtlow wurde erstmals Chiemseemeister

Spannend bis zur sechsten und letzten Regatta, dem Drei-Buchten-Törn des SC Breitbrunn-Chiemsee, war die Chiemseemeisterschaft 2014. Johannes Bandtlow, seine Tochter Tamara Bandtlow und Manfred Pöschl, alle vom Seebrucker Regattaverein, wurden auf einem 5,5 M.R-Boot erstmals Chiemseemeister. Sie gewannen vier der sechs Regatten bei den verschiedenen Clubs. Es war ein denkbar knappes Ergebnis, denn Frank Eisheuer vom SC Prien-Chiemsee hatte mit seiner Skippi 650 ebenfalls vier Siege aufzuweisen, nach den Regeln mussten die besseren Plätze bei den gestrichenen weiteren zwei Rennen entscheiden und hier lag Bandtlow vorne. . 

Bei der Siegerehrung im Festzelt in Breitbrunn, die Frank Stracke zusammen mit Uwe Keller vornahm, bedankte sich Ersterer zunächst beim Hauptsponsor Sun-Charter, den anderen Spendern und allen Helfern. Uwe Keller erklärte mit 195  Teilnehmern sei heuer ein etwas niedrigeres Meldeergebnis als im Vorjahr erreicht worden. Dafür hätten 67 Segelboote an vier und mehr Regatten teilgenommen. Den Sonderpreis „Grand Prix-Wertung“ gewann Florian Meier, den für das schnellste Einrumpfboot Hinz Schmid.  Das Sun-Charter-Race, in dem  sämtliche Klassensieger auf identischen Booten gegeneinander segeln, entschied Peter Wernsdörfer für sich, er gewann damit den ausgelobten Preis, einen einwöchigen Segeltörn. Zweiter wurde Christopher Mehrwald vor Friedl Liese und Frank Eisheuer.

Die  Chiemseemeisterschaft 2014 war heuer geprägt von wenig Wind. Es begann schon bei der Chiemsee-Rund des YC Urfahrn. Hier steuerte Reinhard Egner vom SR Simssee den C-Cat seines beruflich verhinderten Steuermanns Florian Meier und brauchte nach einer nervtötenden Flautenschieberei  fast fünf Stunden, bis er als Erster das Ziel erreichte. Sieger nach Yardstickzahl wurde Richard Buchecker. Auch beim „Blauen Band“ des Chiemsee Yachtclubs war sehr wenig Wind. Schnellster war hier Friedl Liese von WV Fraueninsel mit seinem Hurrican 6,5. Nach Yardstick gewann Helmut Haller vom SC Breitbrunn-Chiemsee auf onedesign. Schwachwind, der später etwas auffrischte prägte auch die Sommerregatta des SC Prien-Chiemsee. Schnellster und Sieger nach Yardstick, wieder Florian Meier vom Deutschen Catclub. Etwas besser waren die Windverhältnisse bei der Hafentrophy des Seebrucker Regattavereins. Florian Meier wiederholte seinen Doppelsieg. Beim Weitsee-Rennerts des WV Fraueninsel war Schnellster erneut Florian Meier, nach Yardstick siegte aber Friedl Liese. Die Schlussregatta beim SC Breitbrunn-Chiemsee sah ebenfalls Meier als Ersten im Ziel, nach Yardstick siegte der frischgebackene Deutsche Klassenmeister in der 20er Rennjolle, Peter Wernsdörfer.   

Gesamtwertung, 195 Boote:

Mehrrumpfboote (26 Boote) 1.  Friedl Liese, WV Fraueninsel, Hurrican 6,5.2. Florian Meier/Reinhard Egner. Deutscher Catclub/SR Simssee, C-Cat. 3. Robert Egner, SR Simssee, Flyer XL.  4. Dr. Peter Braun, SR Simssee, Flyer XL. 5. Alexander Neumayer, YC Urfahrn, F 31.  

Rennyachten (33 Boote) 1. Peter  Wernsdörfer,  Bernauer SC,  20er Rennjolle.2. Wolfgang Böttger, Chiemsee YC, Quartas. 3. Hinz Schmid, Chiemsee YC, onedesign. 4. Helmut Haller, YC Urfahrn, onedesign. 5. Ernst Winkler, VSa Chiemsee, Asso 99. 6. Hans-Jürgen Koch, Chiemsee YC, Asso 99.

Performanceyachten (28 Boote) 1. Frank Eisheuer, SC Prien-Chiemsee, Skippi 650.  2. Richard Buchecker, Chiemsee YC, Ufo 22. 3. Rainer Gutjahr, Chiemsee YC, Ufo 22. 4. Peter Jup, DHH, J 80. 5. Stephan Zeibig, SC Chiemsee-Feldwies, J 80.

Cupper  28 Boote) 1. Richard Buchner, SC Irschener Winkl, Bavaria 34 Speed. 2. Josef Resch, Chiemsee YC, Saffier SE-33. 3. Werner Kuhlmann, SV Gollenshausen, Diamant 3000 SV. 4. Bernhard Daxenberger, SC Breitbrunn-Chiemsee, Maxi. 5. Gerhard Inninger, Bernauer SC, Tabasco 26.

Racer (37 Boote) 1. Johannes Bandtlow, Seebrucker RV, 5.5 MR. 2. Franz Schwarz, SC Breitbrunn-Chiemsee, Gib Sea 26. 3. Dr. Sybille Eisenlohr, Chiemsee YC, 22-Schäre. 4. Manfred Wimmöster, YC Gollenshausen, Hanse 311. 5. Michael Kern, SC Prien-Chiemsee, Sonar.

Cruiser (27 Boote) 1. Olaf Wittenberg, Libera YC Chiemsee,  Friendship 25 2. Horst Haasner (WV Gollenshausen). Condor. 3. Bernd Saß, Neptun 22.. 4. Reinhold Hoch, SC Irschener Winkl) Sunbeam S 22. 5. Gerhard Lindenthal, FC Gundelfingen, Etap 21.

Einheitsklasse (33 Boote). 1. Christoph Mehrwald, Waginger SC, Tempest. 2. Josef Mittermaier, SC Chiemsee-Feldwies, Tempest. 3. Thomas von Berge, Chiemsee YC, H-Boot. 4. Paul Wittek, SC Schafwaschener Bucht, Ben.WIZZ. 5. Dieter Wachs, Seebrucker RV, Dyas.

Sonderwertung J 80 (14 Boote) 1. Peter Jup, DHH. 2 Wolfgang Zimmermann SC Breitbrunn-Chiemsee) 3. Klaus Schreil, SC Chieming-Feldwies.

Fotos und Text Gerhard Niessen

Endergebnis zum Download