Regattanachrichten

heimsieg-und-hamburger-sieg-beim-opti-cup-chiemsee Lucas Hamm im Opti B und Caspar Ilgenstein im Opti A siegen (ni) Es war die größte Segelregatta im Jüngstenboot Optimist der letzten Jahre auf dem...
Harrasser Kanne 2017 (vom 30.07.2017)
harrasser-kanne-2017 Ausnahmsweise hielt sich der Wind bei der diesjährigen Harrasser Kanne der H-Boote an die Prognosen, denn es waren leichte Winde vorhergesagt. Trotz...
Einlaufliste 1. Wettfahrt Chiemsee Yacht Club e.V. 22.07.2017 Admiral's Cup 2017 Einlaufliste 1....
Einlaufliste 1. Wettfahrt Chiemsee Yacht Club e.V. 22.07.2017 Admiral's Cup 2017 Einlaufliste 1....
Mannschaftsergebnis Admiral's Cup 2017 Chiemsee Yacht Club e.V. 22.07.2017 Admiral's Cup 2017 Endergebnis...

Opti-Team-Race-Sieger-CYC

Nur drei Mannschaften, Starnberger siegten

(ni) Die zehnte Bayerische Opti-Team-Race-Meisterschaft hätte eine bessere Beteiligung verdient. Bei der vom Chiemsee Yacht Club ausgerichteten Veranstaltung herrschten optimale Bedingungen mit Wind von fast konstant zwei Beaufort und zwar etwas kühlem, aber trockenen Wetter. Von den fünf gemeldeten Teams sagten zwei kurzfristig ab, die gekommenen drei Teams erlebten aber einen sehr schönen Segeltag. Angetreten waren ein Nachwuchsteam vom Tegernsee, ein Team aus verschiedenen Vereinen und ein Team vom Starnberger See mit drei Seglern vom Münchner Yachtclub und einem vom Bayerischen Yacht Club, alle erfahrene Landeskadersegler. Alle drei Teams traten jeweils drei Mal gegeneinander an. Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl kann die heurige Veranstaltung nicht als Bayerische Meisterschaft sondern nur als Bestenermittlung gewertet werden.

Zur Begrüßung beim Chiemsee Yacht Club waren der Präsident des Bayerischen Seglerverbandes, Joerg von Hoermann, BSV-Jugendobmann Thomas Knoepfle. BSV-Surfobmann Uli Gasch und Opti Landestrainer Lutz Kirchner gekommen. Opti-BSV-Landestrainer Lutz Kirchner betreute das jeweils pausierende Team auf dem Motorboot und erklärte den jungen Seglern jede Menge bei der Beobachtung der beiden Teams, die jeweils gegeneinander antraten. Dank der drei Jury-Boote war die Regeltreue bestens gesichert. Am Samstagnachmittag war auch schon alles vorbei. Alle freuten sich über sehr schöne Sachpreise, eine CYC-Tasse ein kleiner bayerischer Stoffbär. BSV-Jugendobmann Thomas Knoepfle führte die Preisverleihung durch. Das Team vom Starnberger See mit Max Körner, (Münchner YC), Julian Jensch (Bayerischer YC), Felix Neszvesko und Niklas Vieth (beide Müncchner YC) hatten sechs Wettfahrten gewonnen und siegten vor Celina Möbius (Rhein-Donau SC), Luna von Weidenbach, (Herrschinger SC) Franziska Steinlein (Bayerischen YC) und Nussbaumer (YC Langenargen/Bodensee). Die Mannschaft vom YC am Tegernsee, Ameli Schmid, Katharina Schmid, Severin Gericke, Bastian Herein und Vinzinzo Reuter (Münchner YC) wurden Dritte. Den Sonntag nutzten Segler und Landestrainer für ein Vorbereitungstraining für die anstehende Internationale Deutsche Jüngstenmeisterschaft auf Helgoland. Mit dabei waren auch einige Segler vom CYC-Nachwuchs.