Regattanachrichten

heimsieg-und-hamburger-sieg-beim-opti-cup-chiemsee Lucas Hamm im Opti B und Caspar Ilgenstein im Opti A siegen (ni) Es war die größte Segelregatta im Jüngstenboot Optimist der letzten Jahre auf dem...
Harrasser Kanne 2017 (vom 30.07.2017)
harrasser-kanne-2017 Ausnahmsweise hielt sich der Wind bei der diesjährigen Harrasser Kanne der H-Boote an die Prognosen, denn es waren leichte Winde vorhergesagt. Trotz...
Einlaufliste 1. Wettfahrt Chiemsee Yacht Club e.V. 22.07.2017 Admiral's Cup 2017 Einlaufliste 1....
Einlaufliste 1. Wettfahrt Chiemsee Yacht Club e.V. 22.07.2017 Admiral's Cup 2017 Einlaufliste 1....
Mannschaftsergebnis Admiral's Cup 2017 Chiemsee Yacht Club e.V. 22.07.2017 Admiral's Cup 2017 Endergebnis...

red-Blaues-Band-CYC657
Foto © Niessen Als die Boote ihre bunten Spinnaker aufzogen, war es ein farbenprächtiges Bild

Nur 40 der 102 Boote und Yachten erreichten das Ziel

(ni) Um 17 Uhr 35 war es so weit. Nachdem immer mehr dunkle Wolken am Himmel aufgezogen waren und sich bleierne Schwüle über den Chiemsee gelegt hatte, leuchteten die orangen Sturmwarnungsleuchten um den Chiemsee auf. Wettfahrtleiter Hans Vogt senior mit seinem Team beendete daraufhin aus Sicherheitsgründen, wie er es schon vorher angekündigt hatte, die Regatta um das „Blaue Band" des Chiemsee Yacht Clubs. Nur 40 der 102 gestarteten Boote konnten bei diesem zweiten Lauf der Chiemseemeisterschaft gewertet werden. Aber alle waren froh, dass es bei der manchmal weiten Rückfahrt in den jeweiligen Hafen ohne größere Schäden abgegangen war. Einige Segler kenterten mit ihren Booten, doch die Rettungskräfte arbeiteten schnell und umsichtig und kamen zur Hilfe.

Pünktlich startet Hans Vogt senior mit seinem Wettfahrtleiterteam die Regatta, bei schönem Segelwind aus südwestlicher Richtung. Kurz nach dem Start schlug der Wind auf West um, die Boote zogen ihre bunten, teils 100 Quadratmeter großen Zusatzsegel Spinaker auf und das große Feld der Boote und Yachten bot ein farbenprächtiges Bild. Leider wurde der Wind immer schwächer und die Boote und Yachten quälten sich nur mühsam über den Kurs. Sogar die Cats segelten fast drei Stunde lang, endlich querten als Erste Florian Meier/Reinhard Egner auf C-Cat nach 02:58:10 Stunden die Ziellinie, nur 51 Sekunden später folgte Thomas Frank in 02:59:01 Stunden vor Peter Braun in 03:12:24 Stunden (beide Cat Fl.XL.). Vierter wurde Robert Egner auf Cat Foil, dann kamen schon die ersten beiden Rennjachten, Hinz Schmid und Helmut Haller. Der 81-jährige Helmut Halle zeigte es den Jungen und segelte als Sechster über die Ziellinie. Nach berechneter Zeit setzte sich Thomas Frank auf seinem Cat Fl. XL durch. Eine erstaunliche Leistung erbrachte Carlos Loos auf einer Lago26, er landete nach berechneter Zeit auf den zweiten Gesamtplatz, vor Florian Meier auf dem C-Cat und Peter Braun auf Cat Fl.XL. Auf den fünften und sechsten Gesamtplatz nach berechneter Zeit blieben Hinz Schmid und Helmut Haller, beide auf onedesign. Fast zwei Drittel der Gestarteten „verhungerten" auf dem Chiemsee, nur 40 erreichten das Ziel vor dem CYC , als Letzter Bernhard Daxenberger nach 06:10:51 Stunden.

Mehrrumpfboote (18 Cats) 1. Thomas Frank, CYC, FL.XL.Cat, 2. Florian Meier, C-Cat, DCC. 3. Peter Braun, Fl. XL Cat. SRS. 4. Robert Egner, SRS, Foil-Cat. 5. Friedl Liese, WVF, Hurracan 6.5. 6, Bernt Spengler, DCC, Tornado.

Rennyachten (16) 1. Hinz Schmid, CYC, onedesign. 2. Helmut Haller, onedesign, SCBC. 3. Wolfgang Böttger, CYC Quartas. 4. Hans-Jürgen Koch, Asso, CYC. 5. Ernst Winkler, Asso,m CYC.

Perfomence-Yachten (10) 1. Carlo Loos, CYC, Lago 26, 2. Frithjof Ohin, CYC, Melges 24. 3. Frank Eisheuer, SCPC, Skippy 650. 4. Walter Schmid, CYC, Melges 24.

Cupper (17) 1. Josef Resch, CYC, SAF33. 2. Wolfgang Binder, CYC, L95. 3. Thomas Gerlach, CYC, L 95. 4. Gabi Röhrl, CYC, L 95. 5. Bernhard Daxernberger, SCBC, Maxi.

Racer (12) 1. Franz Schwarz, Gib Sea SV. 2. Christoph Hessel, YCU Dehler 32. (Nur zwei im Ziel)

Einheitsklassen (18) 1. Dieter Wachs, SRV, Tempest. 2. Dirk Funke, WSG, Hel.SV 765. (Nur zwei im Ziel)

J 80 (11) 1. Klaus Schreiol, SCCF. 2. Heinz Rösler, BSCF. 3. Christoph Müller, DHHH. 4. Helmut Becker, DHH.