+++ Abendregatta Endspurt am 22. / 23. September 2017 +++

AR 2016
Wie Entenküken folgen die Boote dem Startschiff.

Die Abendregatten 2016 standen unter verschiedenen Vorzeichen.

Unser Seglerhaus wurde erst am 18.6.2016 fertig, so dass die ersten Preisverteilungen und das gemütliche Zusammensein in das Zelt ausweichen mussten. Die WL war ausserdem noch nicht richtig organisiert, die üblichen und beliebten "Überraschungspreise" waren noch nicht auffindbar und wurden kurzerhand durch die Erinnerungstassen ersetzt.

Anfang Juni gab es einige Wetterkapriolen, zum einen Unwetterwarnungen mit Starkregen und Sturm, zum anderen Flauten, so dass drei Wettfahrten abgesagt wurden bzw. ausfielen.

Auf besonderen Wunsch von Hans-Peter Wimmer, dem ersten Vorstand des VSaC, fand die Preisverteilung zur 7. Wettfahrt am 9. September im Seglerheim statt, wo wir aufs Beste versorgt wurden. Nahezu alle Teilnehmer der 7. Wettfahrt nahmen die Gelegenheit wahr, die schöne Terrasse und das Gelände des Seglerheims zu genießen. Vielen Dank für die Gastfreundschaft und die großzügige Bewirtung, die Gerüchten zufolge den "harten Kern" dazu bewog, erst gegen 2:30 Uhr den Heimweg anzutreten.

Zur letzten Wettfahrt am 24. September stand unser Startschiff DON CARLOS nicht zur Verfügung - es war für eine Großveranstaltung zum SCPC ausgeliehen -, und so wurden die letzten beiden Wettfahrten erstmalig von unserer Seeschwalbe gestartet. Darüber hinaus war Wolfgang Furtner, unser langjähriger Tonnenleger, verhindert, so dass dankenswerterweise Knud Jansen die Tonnen legte, bevor er wieder seiner Beschäftigung als "Ballast" in der Damencrew seiner Gemahlin nachging.

Besonderes Highlight war auch die Preisverteilung zur 4. Wettfahrt. Ein Teil der "Sonderpreise" und "Giveaways" stand wieder zur Verfügung, und so animierte Hannes Hubert-Reh Vinci Hoesch, wahllos in die Preiskiste zu greifen und die Geschenke mit den entsprechenden Kommentaren den verdutzten Teilnehmern zu überreichen.

Ein bisschen Statistik darf und muss auch sein. Es war wieder einmal Hinz Schmid, der mit seiner Schwester Mali ("Europas bester Seglerin" lt. Rasso Poeverlein) an allen Wettfahrten teilgenommen hat, aber auch Wolfgang Rahnsch war bei allen dabei und ließ es sich nicht nehmen, den Spinnaker auch dann zu setzen, wenn er allein an Bord war. Thomas Frank und Dr. Jochen Knerr fehlten nur bei einer Wettfahrt, genauso wie unsere externen Freunde Kurt Axthammer und Thomas Höhensteiger. Unser Präsident Hannes Hubert-Reh ließ es sich nicht nehmen, eigenhändig die Preise zu vergeben, er hat hier lediglich einmal gefehlt, immerhin ist er aber zweimal mitgesegelt. Die durchschnittliche Teilnehmerzahl an den Abendregatten war 18 Teilnehmer, an der Abendregatta vom 9.9. haben 26 Boote teilgenommen.

An Pleiten, Pech und Pannen gab es heuer nicht viel zu berichten, mit einer Ausnahme: beim Start zur 3. Wettfahrt gab es eine Kollision, bei der der Geschädigte ziemlich lautstark seinen Unmut kundtat.

Sieger Abendregatta_2016-mail
Hannes Hubert-Reh, Michaela Jansen, Babsi Fritz, Eva Moll und Wolfgang Böttger (vlnr).

Siegerin nach Punkten war heuer erstmalig Michaela Jansen, gefolgt von Thomas Frank und Dr. Matthias Gebauer, Michaela erhielt auch den Sonderpreis als beste Steuerfrau. Anlässlich der Preisverteilung wurden wir zum Saisonausklang von unseren Wirten mit einem Bayerischen Buffet verwöhnt.

Die Abendregatten erfreuten sich heuer eines besonderen Zuspruchs und es bleibt zu hoffen, dass noch mehr Mitglieder - und auch Nicht-Mitglieder - den Weg an den Freitagen in den CYC finden, um zu segeln und nacher gemütlich zusammen zu sitzen, was ja eine besondere Gelegenheit zum Kennenlernen ist.

Richard Brandl

Endergebnis der Abendregatten 2016