DSC02069 red
Wie eine Insel im Meer, so war das "Päckchen" um den Don Carlos.

Ein Bericht von Richard Brandl.

Diese Veranstaltung hat das Zeug, zu einem Klassiker zu werden. "Don Carlos goes to Paulsruhe" fand heuer zum zweiten Mal statt, und alle waren der Meinung: "Das war Spitze!".

Nach einer kurzen Steuermannsbesprechung: "Gestartet wird von der Seeschwalbe, Ziel ist der Don Carlos, jeder, der durchs Ziel geht wird abgeschossen, und darf dann nach Entrichtung eines Obolus von 10€ essen und trinken." Soweit die Langfassung der Besprechung.

24 Mannschaften ließen sich von der Drohung des "Abgeschossenwerdens" nicht abschrecken und machten sich auf den Weg in Richtung Paulsruhe. Inzwischen hatte die Mannschaft des Don Carlos, bestehend aus Heiner Röhrl, Hans Vogt und Richard Brandl alles soweit vorbereitet, dass die ankommenden Segler gebührend empfangen werden konnten: der Grill wurde aufgebaut, die Würstchen und die Semmeln wurden hergerichtet und die Bar wurde installiert. Heiner hatte im Vorfeld alles bestens organisiert.

phoca thumb l dsc02035

Und so wurde unser Don Carlos zur "Allzweckwaffe", nämlich zum schwimmenden Gasthaus, in dem alle aufs vortrefflichste mit Grillwürsten, Bier oder Gin Tonic bewirtet wurden. Die beiden "Silberrücken" Hans Vogt und Richard Brandl mutierten zu Barkeepern, die sich lediglich durch den Alkoholgehalt der kredenzten Gin Tonic signifikant unterschieden. Frage: Was geschieht, wenn Hans Vogt Barkeeper ist? Antwort: Nach einer Stunde wird der Gin knapp!. Sein geheimes Rezept: 1/3 Eis, 1/3 Gin, 1/3 Gin und 1/3 Tonic, das letzte 1/3 kann man weglassen. Und so mussten sich Jonathan Schraube und Jana Fritz auf den Weg machen, um eiligst im Clublokal Gin-Nachschub zu holen.

phoca thumb l dsc02050

Und so verbrachten wir einen schönen und entspannten Nachmittag mit Essen und Trinken, aber auch einfach um zusammen zu sitzen und zu ratschen.

Ob es eine Tradition wird? Schaun ma mal in zwanzig Jahren.

Zu den Fotos

Ein Teil der Fotos wurde von den Mitgliedern Ralf Pineda, Henning Dickhoff, Yutta Bernhardt und Margrit Schraube zur Verfügung gestellt. Weitere Fotos willkommen, bitte per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!