Aktuelles im Club

100-Jahre
Bürgermeister Seifert übergibt das Geburtstagsgeschenk der Gemeinde Prien. Foto Berger.

Der Präsident des Chiemsee Yacht Clubs, Karl Fricke, freute sich, mehr als 200 geladene Gäste im Casino des CYC zur Jubiläumsfeier begrüßen zu dürfen. Die große Zahl der Mitglieder, die der Einladung gefolgt waren, machte es notwendig, die Kapazität des CYC Restaurants durch Zelte kurzfristig zu erweitern. Der zwar nicht bestellte, jedoch umso heftiger wehende kalte Ostwind machte die Installation von mehreren Heizgeräten erforderlich, so dass die Temperaturen in den Zelten einigermaßen erträglich waren.

Karl Fricke skizzierte kurz die wichtigsten Meilensteine in der wechselvollen Geschichte des CYC und leitete über auf die Festlichkeiten, die die Mitglieder zum Jubiläum weiter in diesem Jahr erwarten. So wird rechtzeitig zur Jubiläumsregatta am 27. Juli 2013 eine Club-Chronik erscheinen, die derzeit unter der Federführung von Richard Brandl entsteht. Am 15. August 2013 wird dann das Jubiläum mit einer Tanzfahrt auf der MS Edeltraut festlich begangen.

Bürgermeister Seifert überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde, nicht ohne vorher ein "Versäumnis" von Karl Fricke nachzuholen, nämlich auf das "Geburtstagskind" anzustoßen und ihm weiterhin viel Glück zu wünschen. Er überreichte Karl Fricke eine Luftaufnahme von Anita Berger, die das Gelände des CYC aus dem Jahr 2012 zeigt. Karl Fricke sicherte dem Bild einen Ehrenplatz zu.

Im Anschluß ließ Richard Brandl die Geschichte des CYC anhand von historischen Bilden Revue passieren. Der ca. einstündige Vortrag wurde mit großem Beifall belohnt.

Artikel im OVB vom 28. März 2013 zum Download

Jubilaeumsveranstaltung-100Der Chiemsee Yacht Club feiert seinen 100sten Geburtstag.

Diesen Anlass wollen wir mit Ihnen gemeinsam feiern.

Wir bitten Sie zu einem Empfang am Gründungstag,
den 24. März 2013
in das Restaurant des CYC

Neben der musikalischen Untermalung durch das Quartet "Schotters Jazzhaufen" zeigen wir einen Vortrag über die Geschichte des Clubs.

Für das leibliche Wohlergehen gibt es ein Flying Buffet:
Lachstartar mit Meerettichschmand im Glas serviert
Bee Tartar auf Röstbrot mit Gurkensalsa
Apfel-Selleriesuppe
Convierter Lachs auf Schalotten Risotto
Gesottener Kalbstafelspitz / Gemüse und Kren
Apfelkücherl mit Vanilleeis

Pro Person 22,-- EUR

Um Anmeldung bei der Geschäftsstelle wird gebeten.

In stiller Verbundenheit gedenken wir Frau Charlotte Ludescher, die am 9. Februar verstorben ist. Frau Ludescher war mit dem verstorbenen ehemaligen CYC Präsidenten Herrn Erwin Ludescher verheiratet. Sterberosenkranz am Dienstag, den 12. Februar, um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche Söllhuben. Die Beerdigung ist am Mittwoch, den 13. Februar, um 14.00 Uhr ebenfalls in Söllhuben.

Jugendförderpreis des BSV für Chiemsee Yacht Club

jugendfoerderpreis
 Der Jugendförderpreis des BSV ging heuer an den Chiemsee Yacht Club (v.l.): Joerg von Hoermann,
Sophie Hubert-Reeh, Knud Jansen und Josef Resch.

Bei der traditionellen Meisterehrung des Bayerischen Seglerverbandes (BSV) waren die Segler vom Chiemsee, Waginger See und Simssee wieder stark vertreten. Sie hatten wieder zahlreiche, hochkarätige Erfolge errungen. Der Präsident des Bayerischen Seglerverbandes, Joerg von Hoermann, nahm zusammen mit dem Jugendwart des Deutschen Seglerverbandes, Timo Haß, Wettsegelobmann Michael Marcour und Jugendobfrau Sophie Hubert-Reeh die Ehrung vor. Die Moderation im vollbesetzten Saal des Ferrari-Hauses in Ottobrunn bei München hatte der bekannte Fernsehjournalist des Bayerischen Rundfunks, Axel Müller übernommen.

Weltmeister in der ehemaligen Olympia-Klasse Tempest wurde an der Vorschot von Christian Schäfer vom Bayerischen Yachtclub Christian Rusitschka vom Waginger Segelclub. Es war bereits der dritte Weltmeistertitel der Beiden. „Es war heuer extrem hart und die Konkurrenz riesengroß, aber wir haben es doch geschafft", erklärte Christian Rusitschka. Im Seniorenbereich segelte Dr. Walter Söllner vom Chiemsee Yacht Club, zusammen mit seinem Sohn, in der Starbootklasse zum Grandmaster-Weltmeistertitel. Ebenfalls bei den Grandmasters wurde Surfer Frank Spöttel vom Regatta Surf Club Chiemsee, Vizeweltmeister. Segelurgestein Vincent Hoesch vom Chiemsee Yachtclub fügte seinen zahlreichen Titeln einen weiteren hinzu. An der Seite von Marcus Brennecke und Michael Lipp, beide vom Starnberger See, wurde er Vizeeuropameister im hochkarätig besetzten, früheren olympischen, Drachenboot. „Die Titel die Vincent Hoesch gewonnen hat, sind inzwischen Legion", erklärte dazu Joerg von Hoermann

An den Waginger See ging der Deutsche Meistertitel in der Klasse Korsar. Markus Klug, vom Waginger Segelclub, mit Stephanie Klug an der Vorschot, war hier erfolgreich. In der Dyas segelte an der Vorschot von Michael Schmohl Ralph Ostertag vom Segelclub Harras Chiemsee ebenfalls zum Deutschen Meistertitel. Den Deutschen Vizemeistertitel im H-Boot sicherte sich Dirk Stadler vom Segler- und Ruderclub Simssee mit seinen Vorschotleuten Roger Lübbe und Markus Funke. Auch bei der Jugend waren die Chiemgauer stark. Sebastian Ziegler vom SR Simssee wurde an der Vorschot des Bodenseers Tim Fischer Deutscher Jugendmeister im 420er. Jakob Meggendorfer/Andreas Spranger vom SR Simssee wurden Bayerische Jugendmeister und beste Bayern bei der Deutschen Meisterschaft im Segelskiff 29er. Bei den Surfern surfte Sebastian Kohs vom Regatta Surf Club Chiemsee zum Bayerischen Meistertitel.

Den Jugendförderpreis des Bayerischen Segelverbandes erhielt heuer der Chiemsee Yacht Club, der in diesem Jahr sein 100jähriges Bestehen feiern kann. „1970 wurde im Chiemsee YC die erste Opti-Regatta veranstaltet und seit über 40 Jahren wird die Jugendarbeit hier gepflegt und gehegt", erklärte Joerg von Hoermann. Es seien auch große Erfolge erzielt worden. 2007 sei Clubmitglied Tina Lutz die erste deutsche Weltmeisterin im Opti geworden. Jetzt sei sie gerade dabei im Segelskiff Frauen-49er Furore zu machen. Auch habe sich der Chiemsee YC bereit erklärt, die Bayerische Opti-Teamracemeisterschaft durchzuführen. Das geschehe inzwischen seit vielen Jahren mit großem Erfolg. Knud Jansen, Jugendwart des Chiemsee Yacht Club und Sportwart Josef Resch nahmen den Preis entgegen.

Ein Höhepunkt der „Meisterehrung" war auch die Verleihung des vom Bayerischen Seglerverband ausgelobten Preis für das segelfreundlichste Pressemedium. Im Vorjahr hat diesen Preis das Bayerische Fernsehen mit Journalist Axel Müller erhalten. „Heuer geht der Preis an das Trostberger Tagblatt, das ist ein würdiger Nachfolger", erklärte Joerg von Hoermann. Das Trostberger Tagblatt berichte ausführlich, mit Augenmaß und Fachkompetenz, über den Segelsport und der BSV sei natürlich froh, solche Partner in der Presse zu haben. Chefredakteur Karlheinz Kas war mit Sportredakteur Christian Settele und Andreas Pfeffer zur Entgegennahme des Preises angereist. Doch auch das Oberbayerische Volksblatt und das Traunsteiner Tagblatt haben den Preis für das segelfreundlichste Medium schon bekommen. Das spreche für den hohen Standard der Segelberichterstattung im Chiemgau, erklärte der BSV-Präsident. Mit einer Sonderehrung für die bayerischen Olympiateilnehmer im Segelboot 470er, Ferdinand Gerz/Patrick Follmann, ging der offizielle Teil der Meisterehrung zu Ende, ehe die vielen Teilnehmer bei einem Büfett Gelegenheit hatten, sich in vielen Gesprächen auszutauschen.

Gerhard Niessen

Zur Fotostrecke

Paul Paulus

Am 31. Januar 2013 ist unser Ehrenmitglied Paul Paulus im Alter von 97 Jahren in Prien gestorben.

Paul Paulus ist im Jahr 1938 in den Chiemsee Yacht Club eingetreten. Bereits im ersten Jahr seiner Mitgliedschaft war er - so steht es in in der Chronik des CYC - als Schriftführer aktiv. Nach dem Krieg war er zusammen mit Richard Schmid in der 20m² Rennjolle sehr erfolgreich, sie gewannen mehrfach die bayerische Meisterschaft. Als Schriftführer und Generalsekretär und später von 1963 bis 1969 als erster Vorsitzender des CYC gelang es ihm entscheidende Weichen zu stellen. So fällt in seine Amtszeit als Präsident die Abpachtung des Seglerhauses durch den CYC und der Erwerb des "Huber Hauses". 1970 wurde Paul Paulus aufgrund seiner Verdienste zum Ehrenmitglied ernannt, bis 1991 stand er dem CYC noch als Schiedsrichter zur Verfügung.

Mit Paul Paulus verliert der Chiemsee Yacht Club eine seiner profiliertesten Persönlichkeiten, jeder, der ihn kannte, schätzte seine Urteilskarft und seinen Witz. Als echtes Multitalent gelang es ihm sowohl die Zuhörer in seinen Bann zu ziehen, wenn er seine Geschichten aus der "alten Zeit" vortrug, als auch die Betrachter seiner Bilder zu berühren, die meistens seinen geliebten Chiemgau und seinen Chiemsee zum Thema hatten.

 Der Trauergottesdienst findet am 5. Februar 2013, 9:00 Uhr in der Pfarrkirche Prien statt, anschließend Beisetzung auf dem Priener Friedhof.