Aktuelles im Club

 phoca thumb l 2017 08 26 16.57.07

Die Wortwahl tut mir leid, aber anders man diese Aktion nicht bezeichnen.

Doch zunächst - da hier viele Fragen aufgetaucht sind - etwas zur Geschichte der "Geschwaderfahrten". Hierzu ein Auszug aus dem Regattatagebuch von Heinrich Heidner (Vereinsführer von 1933 bis 1938), in dem er den Ablauf einer solchen Geschwaderfahrt schildert.

Sonntag, den 14. Juni 1936, Geschwader-Segeln nach Lambach

Dieses Segeln war eigentlich nach dem Programm für eine spätere Zeit angesetzt gewesen, jedoch, da der Sonntag, den 14.6. endlich einmal einwandfreies Wetter nach langer Regenzeit gebracht hatte, so wurde es vom Vereinsführer schleunigst dazwischengeschoben.

Es war ein ideal schöner Tag mit starker Ostbrise, die durchstand, als die Boote des C.Y.C. sich bei der Fraueninsel trafen, um unter der Motorbootführung des Vereinsführers den Kurs in Richtung Lambach zu nehmen. Mit zwei Schlägen, der eine Südost, der andere nach Norden brachte die kleine Flottille nach Lambach. Der Tag war furchtbar heiß gewesen und das Anlegen der Boote sowie das Festzurren derselben ging mit Blitzesschnelle vor sich – winkte doch oben in Lambach ein erfrischender Trunk, nach dem jeder lechtzte!

Im Handumdrehen waren alle, natürlich im weissen Sportdress, oben im Schatten der Bäume des reizend gelegenen Wirtshauses von Lambach und die "Hebe" konnte nicht schnell genug sein, um die Halbverdursteten zu laben.

Nachdem dies reichlich getan war und nachdem man genügend Staub und Bezinluft aufgenommen hatte, ging es wieder heimwärts und bei der Spinnackertour fand sich Gelegenheit genug, sich einmal den mitsegelnden Damen etwas mehr widmen zu können!

Gstadt, 22.6.36Heinrich Heidner

Besonders der letzte Absatz lässt viel Raum zu Spekulationen, insbesondere über die Art des "erfrischenden Trunkes".

Doch nun wieder zur Gegenwart.

Wolfi Böttger hatte alle Teilnehmer zur Skipperbesprechung am Mittelsteg zusammengerufen, um die Modalitäten zu erklären. Start um 16:00 Uhr, Segeln bis zur Paulsruhe und dann auch hier der "erfrischende Trunk".

Gesagt, getan, um 16:00 Uhr machten sich 17 Mannschaften auf den Weg. Der Wind kam aus östlichen Richtungen und reichte gerade aus, um einigermaßen zeitnah das Ziel am Don Carlos zu erreichen. Und hier erwies sich unser "Veteran" Don Carlos als Multitalent, denn am Vorschiff, auf dem Wolfi kurzerhand seinen Gasgrill aufgebaut hatte, wurden Bratwürste in einer Semmel serviert, die Kabine wurde, nachdem die Fenster heruntergekurbelt wurden, zur Bar umfunktioniert. Und so drängten sich immer 20 - 30 Leute auf dem Startschiff und ließen es sich gut gehen.

Essen, reden, trinken, schönes Wetter, Herz was willst Du mehr.

Gegen 18:30 Uhr fand die Veranstaltung leider ein etwas abruptes Ende, denn Wolfi hatte angesichts einer in den Bergen stehenden Gewitterfront das Signal zum Aufbruch gegeben, und so löste sich das "Päckchen" unvermittelt wieder auf und alle traten den Heimweg an. In wieweit man sich auf der Heimfahrt noch den mitsegelnden Damen widmete, bleibt ein Geheimnis.

Wie schon gesagt, eine tolle Aktion, perfekt organisiert mit begeisterungswürdiger Beteiligung. Fortsetzung in einer Stegparty gewünscht.

Richard Brandl

Weitere Fotos

DonCarlos

Mit der Aktion "Don Carlos goes Paulsruhe" soll eine alte Tradition im CYC wiederbelebt werden, das "Geschwadersegeln". Die Idee dahinter ist, dass man sich zwanglos trifft, um gemeinsam ein vereinbartes Ziel anzusegeln, dort zu speisen oder Kaffee zu trinken und dann gemeinsam wieder den Rückweg anzutreten.

Wir treffen uns zu einer Skipperbesprechung um 15:00 Uhr auf der Clubtrerrasse. Hier wird ein Kursplan ausgegeben und der weitere Ablauf besprochen. Gestartet wird um ca. 16:00 Uhr am Badehäuschen, Ziel ist der Don Carlos, der an der Paulsruhe vor Anker liegt. Nach dem Zieldurchgang gibt es kalte Getränke und Grillwürste in einer Semmel.

Wir hoffen auf schönes Wetter, guten Wind und eine rege Beteiligung.

red DSC01506

Das WL-Fest stand heuer unter einem besonders guten Stern, denn es war Kaiserwetter angesagt. Und so folgten ca. 60 Personen der Einladung von Hans Vogt zu einem ausgedehnten Mittagessen mit ausreichend "Flüssigkeit".

Das WL-Fest geht auf eine Idee zurück, die das damalige "Kollektiv" der Wettfahrtleiter, nämlich Volkmar Stecher, Hans Vogt und Richard Brandl im Jahr 1999 hatten, um sich bei allen, die während des Jahres zum guten Gelingen der Wettfahrten beigetragen hatten, zu bedanken. Dass dabei auch die nicht mehr Aktiven, also die "Ruheständler" eingeladen wurden, war selbstverständlich.

Pünktlich um 12:00 Uhr begrüßte Hannes Hubert-Reh die anwesenden Gäste, und Hans gab das Kommando "das Buffet ist eröffnet". Hans Blösl war mit traditionellen bayerischen Gerichten (Schweinebraten, gefüllte Kalbsbrust und Kalbsnierenbraten) als Caterer eingesprungen. Für die Nachspeisen in Form von selbst gebackenen Kuchen sorgten zahlreiche Damen, wie auch alle Speisen und Getränke und die Musik von Spendern finanziert wurden.

Richard Brandl erzählte von der "guten alten Zeit" aus der Geschichte der Wettfahrtleitung und würdigte alle Rollen in der Wettfahrtleitung, die zum guten Gelingen beitrugen und heute noch beitragen.

Alles in Allem ein gelungenes Fest, das, soweit sich der Chronist noch erinnert um ca. 15:30 Uhr zu Ende war, genaueres kann aber auch er nicht (mehr) sagen.

Vielen Dank allen Spendern und Helfern. Bis zum nächsten Jahr.

Richard Brandl

Impressionen

Liebe Mitglieder,

vergangenen Samstag konnten wir gleich mehrere schöne Events feiern  – und haben dies auch gebührend getan:

  • 50-er Geburtstag unseres Startprahms Don Carlos,
  • Europameistertitel von Tina Lutz im 49erFX in Kiel,
  • Einweihung des Smokers sowie
  • Taufe unserer neuen Seeschwalbe!

Die Taufe unserer neuen Seeschwalbe wurde von Leni Ihrenberger mit Ihren 6 Jahren hervorragend gemeistert!  Über die Grußworte unseres Neumitgliedes – unseres Bürgermeisters Herrn Jürgen Seifert – haben wir uns ebenfalls sehr gefreut.  Wir wünschen unserer Seeschwalbe allzeit gute Fahrt und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel, möge sie uns die nächsten Jahrzehnte genauso treue Dienste leisten wie unsere alte Seeschwalbe die letzten 47 Jahre!

Wir haben uns sehr gefreut mit Euch feiern zu dürfen und wollten uns bei dieser Gelegenheit – im Namen aller Mitglieder und v.a. des Vorstandes – für Eure Unterstützung bedanken, denn dieses „spontane“ Fest war nur Dank der vielen helfenden Hände möglich – herzlichen Dank!

Besonders bedanken möchten wir uns bei:

  • Frithjof & Friends für den Smoker am Grillplatz. Frithjof hat das „Gerät“ aus Uelzen, immerhin eine Fahrt von rund 1500 Kilometern, abgeholt und am vergangenen Samstag im Dauereinsatz betrieben,  
  • Andi Palmberger (Metzgerei Palmberger, Rosenheim) der auf Bitte von Hannes Alles Grillbare für 200 Personen spendete,
  • Gerald für die Spende weiterer 5 kg Grillwürstel,
  • Thomas Frank bzw. die Firma Auerbräu für die Spende des Bieres und der nichtalkoholischen Getränke,
  • Bäckerei Müller, Prien für die Spende des Brotes, der Tischdekoration, des Proseccos sowie des Blumenschmucks,
  • Uli Stecher für die diversen Dipps/Saucen und das unermüdliche Öffnen von knapp 400 Flaschen Bier sowie
  • allen weiteren Helfern (Salate, Desserts, Tische aufbauen, etc).

Wir planen „Don Carlos goes Paulsruhe“! Wir wollen am 19.08.2017, 16:00 Uhr (Ausweichtermin 26.08.2017, 16:00 Uhr) von unserem Hafen aus eine Wettfahrt zur Paulsruhe veranstalten. Don Carlos wird als Zielschiff einen Grill, ausreichend Würstel, Semmeln, Bier und sonstige Getränke an Bord nehmen, so dass alle ankommenden Schiffe in einem Päckchen mit Don Carlos in der Mitte feiern können!

Weitere Infos finden sich auf unserer Webseite!

Weitere Fotos der Party

Sommerliche Grüße aus dem CYC!

Euer Vorstand

Hannes Hubert-Reh | Wolfgang Böttger | Thomas Frank | Thomas Gerlach | Anne-Marie Hamm | Angelika Hofmann | Karl Ibscher | Maximilian Grawe

DSV LogoLiebe Vereinsvertreter/innen,

die Ferienzeit hat überall begonnen und viele von Ihnen werden die Segel setzen und sich auf einen schönen Törn begeben oder sich auf der einen oder anderen Regatta messen. Ohne Frage: Die Segelsaison ist auf ihrem Höhepunkt. Wir freuen uns, wenn Sie sich trotzdem die Zeit nehmen und einen Blick in unsere „Mitteilungen an die Vereine“ werfen, in denen es um folgende Themen geht:

  1. Einladung zu unserer Veranstaltungsreihe „Der DSV im Dialog“
  2. Deutscher Seglertag 2017 - Wahl des Präsidiums sowie der 16 Weisen des Seglerrats
  3. Petition zum Wasserstand am Edersee
  4. Logo „Mitglied im Deutschen Segler-Verband“
  5. Erweiterung der Schulungskartei Windsurfen
  6. Herbstlehrgang „DSV-Windsurflehrer bzw. –Trainerlizenz“

1. Einladung zu unserer Veranstaltungsreihe „Der DSV im Dialog“

Wir haben es bereits angekündigt: Wir wollen offener und transparenter über unser Tun und unsere Pläne informieren und uns mit Ihnen – unseren Mitgliedern – stärker austauschen. Deshalb haben wir die neue Informationsveranstaltungsreihe „Der DSV im Dialog“ ins Leben gerufen. Wo steht der DSV heute und wo möchte er hin? Was leisten wir für unsere Mitglieder und welche konkreten Vorteile bietet eine DSV-Mitgliedschaft? Wir stehen Ihnen Rede und Antwort, möchten mit Ihnen Lösungsansätze diskutieren und Erfahrungen austauschen.

An folgenden Terminen können Sie mit uns ins Gespräch kommen:

Duisburg: 2. September 2017, 14 – 16 Uhr
Haus der Verbände, Friedrich-Alfred-Straße 25, 47055 Duisburg
(Achtung: Diese Straße gibt es zweimal. Deshalb bitte auf die richtige Postleitzahl achten!)
Anmeldungen bitte bis zum 14. August an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hamburg: 16. September 2017, 14 – 16 Uhr 
Geschäftsstelle des DSV, Gründgensstraße 18, 22309 Hamburg
Anmeldungen bitte bis zum 1. September an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Berlin: 17. September 2017, 14 – 16 Uhr
Potsdamer Yacht Club, Königstraße 3a, 14109 Berlin
Anmeldungen bitte bis zum 1. September an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Friedrichshafen/Interboot: 23. September 2017, 14 – 16 Uhr 
auf der Messe Friedrichshafen, Raum Schweiz, Neue Messe 1, 88046 Friedrichshafen
Anmeldungen bitte bis zum 1. September an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Damit wir besser planen können, bitten wir Sie, sich anzumelden. Wir freuen uns auf Sie!

2. Deutscher Seglertag 2017 - Wahl des Präsidiums sowie der 16 Weisen des Seglerrats

Vom 24. bis 26. November 2017 findet in München der Deutsche Seglertag statt. Wichtigste Tagesordnungspunkte sind die Wahl des Präsidiums und die Wahl des Seglerrats. In der bayerischen Landeshauptstadt werden knapp 250 Delegierte aus ganz Deutschland erwartet. Es gilt, wichtige und zukunftsweisende Entscheidungen für den Verband zu fällen: Mit der Neuwahl des Präsidiums sowie der 16 Weisen des Seglerrates haben es die wahlberechtigen Delegierten in der Hand, eine kompetente Führungscrew für die nächsten vier Jahre zu bestimmen.

Weitere Informationen zum Seglertag erhalten Sie unter https://tinyurl.com/y7ssy24p. Informationen zur Wahl der Weisen des Seglerrats erhalten Sie unter https://tinyurl.com/ybfafbp8.

3. Petition zum Wasserstand am Edersee

Der Landesverband Hessen hat uns um Unterstützung für die Wassersportgemeinschaft Ederseee/Diemelsee (WSGE) gebeten. Der Wasserstand des Edersees und des Diemelsees bereitet den Wassersporttreibenden wieder Sorgen. Der Wasserstand des Edersees ist in diesem Jahr so niedrig, dass die Boote bereits Anfang Juni wieder aus dem Wasser geholt werden mussten. Damit konnten auch die fest eingeplanten Regatten nicht mehr stattfinden. Die WSGE, in der die ansässigen Segelclubs Mitglieder sind, hat daher eine Petition initiiert. Unter dem Link https://www.openpetition.de/petition/online/rettet-den-edersee  können Sie dieses Vorhaben unterstützen.

4. Logo „Mitglied im Deutschen Segler-Verband“

Im Anhang erhalten Sie das Logo „Mitglied im Deutschen Segler-Verband“ in unserem neuen Erscheinungsbild. Wir haben Ihnen drei verschiedene Dateitypen für unterschiedliche Anwendungsarten in eine ZIP-Datei gepackt: als .jpg für Standardanwendungen, als .eps für hochwertigen Druck und als.png für Web-Anwendungen.

  • Das Logo „Mitglied im Deutschen Segler-Verband“ dürfen Sie in allen Vereinspublikationen integrieren, um ihre Mitgliedschaft nach außen zu kommunizieren. Bitte achten Sie darauf, dass das Logo nicht verändert werden darf – weder in der Anordnung der Bild- oder Textelemente, noch in der grafischen Gestaltung oder im Wortlaut.  Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter Tel.: 040/632009-75 zur Verfügung.

5. Erweiterung der Schulungskartei Windsurfen

Wir haben die Schulungskartei für die Unterrichtsbegleitung in der Vereinsausbildung um die Fortgeschrittenenschulung bis hin zum „Helikopter“ auf jetzt insgesamt 50 wasserfeste Karten erweitert. 

Vereine, die bereits die Schulungskartei für die Einsteigerausbildung haben, können die Ergänzung bei uns kostenlos anfordern (bitte die genaue Größenangabe der Karten an uns weitergeben, da wir die Kartei in zwei Formaten anbieten). Gleiches gilt auch für Lehrgangsteilnehmer oder Lizenzinhaber.

Die Teilnehmer an den künftigen Lehrgängen (auch Fortbilder) erhalten auf Bestellung eine komplette Version bei den Lehrgängen.

6. Herbstlehrgang „DSV-Windsurflehrer bzw. -Trainerlizenz“

In diesem Jahr gibt es noch eine Gelegenheit, eine DSV-Windsurflehrer bzw. -Trainerlizenz zu erwerben bzw. die Lizenzen zu verlängern: Beim Herbstlehrgang im Oktober auf Fehmarn sind noch Plätze frei. Teilnehmen können – ggf. auch tageweise – Vereinshelfer, die keinen Lizenz-Erwerb beabsichtigen (= einfache Vereinsfortbildung).

Die Lehrgangsausschreibung erhalten Sie im Anhang. Sie können diese gerne an mögliche Interessenten weiterleiten. Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter Tel.: 040/632009-74 zur Verfügung.

Wir bedanken uns für Ihr Interesse und Ihr Engagement!

Mit seglerischen Grüßen

Christiane Perlewitz
Mitgliederservice und Kommunikation

******************************           
Deutscher Segler-Verband e.V.
Gründgensstraße 18
D-22309 Hamburg Tel: +49 (0)40 632 009 - 11
mobil: +49 (0)170 55 49 583

http://www.dsv.org

****************************************