Clubnachrichten

stegbelegung-2018-1 Anbei die neue Stegbelegung zum Download. Der Plan ist nur für registrierte Mitglieder zugänglich. Mitglieder, die noch kein Login zum Mitgliederbereich...
dsv-presseinformation-mona-kueppers-zur-praesidentin-des-deutschen-segler-verbandes-gewaehltMit Mona Küppers führt erstmals in der 129-jährigen Verbandsgeschichte eine Frau das Präsidium des Deutschen Segler-Verbandes. Mit deutlicher Mehrheit...
deutscher-seglertag-in-muenchen-mit-praesidentenwahlFoto Niessen Die Chiemseer Segelvereine waren stark vertreten. Von links Lothar Demps (Priener SC) Karl Fricke (Chiemsee Yacht Club), Karl Zipfer, (WV...
neues-aus-dem-bayerischen-seglerverband-e-v-2017-08 Liebe Vereinsvertreter/innen, der Bayerische Seglerverband e.V. informiert Sie gerne regelmäßig auf diesem Wege über Aktuelles, Termine und...
dsv-newsletter-november-2017          Newsletter im Browser...

red DSC01506

Das WL-Fest stand heuer unter einem besonders guten Stern, denn es war Kaiserwetter angesagt. Und so folgten ca. 60 Personen der Einladung von Hans Vogt zu einem ausgedehnten Mittagessen mit ausreichend "Flüssigkeit".

Das WL-Fest geht auf eine Idee zurück, die das damalige "Kollektiv" der Wettfahrtleiter, nämlich Volkmar Stecher, Hans Vogt und Richard Brandl im Jahr 1999 hatten, um sich bei allen, die während des Jahres zum guten Gelingen der Wettfahrten beigetragen hatten, zu bedanken. Dass dabei auch die nicht mehr Aktiven, also die "Ruheständler" eingeladen wurden, war selbstverständlich.

Pünktlich um 12:00 Uhr begrüßte Hannes Hubert-Reh die anwesenden Gäste, und Hans gab das Kommando "das Buffet ist eröffnet". Hans Blösl war mit traditionellen bayerischen Gerichten (Schweinebraten, gefüllte Kalbsbrust und Kalbsnierenbraten) als Caterer eingesprungen. Für die Nachspeisen in Form von selbst gebackenen Kuchen sorgten zahlreiche Damen, wie auch alle Speisen und Getränke und die Musik von Spendern finanziert wurden.

Richard Brandl erzählte von der "guten alten Zeit" aus der Geschichte der Wettfahrtleitung und würdigte alle Rollen in der Wettfahrtleitung, die zum guten Gelingen beitrugen und heute noch beitragen.

Alles in Allem ein gelungenes Fest, das, soweit sich der Chronist noch erinnert um ca. 15:30 Uhr zu Ende war, genaueres kann aber auch er nicht (mehr) sagen.

Vielen Dank allen Spendern und Helfern. Bis zum nächsten Jahr.

Richard Brandl