Jugend Info Flyer

Flyer

Flyer zum Download

Wer mehr über das CYC Jugendteam erfahren will, schaut auch gerne in unsere neuen Info-Flyer (hier auch online)...
Und wer unser Jugendteam vielleicht finanziell unterstützen mag - wir freuen uns SEHR über Spenden oder Sponsoren! Danke! :-)

Kadermanager

Kadermanager

Liebe Kinder und Jugendliche,

ab sofort seht Ihr alle anstehenden Events (Trainings und Regatten) im "Kadermanager", erreichbar unter

https://segler.kadermanager.de/events

Zur Anmeldung könnt Ihr Euch an Simon Schunck schunck@cyc-prien wenden. Er wird Euch Euren Zugang zum Kadermanager einrichten.

Alle wichtigen Dokumente, wie Ausschreibungen und Anmeldeformulare findet Ihr unter

https://segler.kadermanager.de/team_files

PA050716 red
Jannis Sümmchen / Florian Krauß (3. und 4. vl). Foto © ubiqua.de

420-er sehr erfolgreich in Warnemünde: Glückwunsch zum Deutschen Meistertitel U 17 und zu sechs Startplätzen für die EM und WM 2020

Summary:

  • Jannis Sümmchen und Florian Krauß werden Deutsche U-17 Meister und Vierte der Gesamtwertung; Qualifikation zur WM 2020
  • Jakob Lanzinger und Franziska Fellmann: Platz 11 der Gesamtwertung und Platz 7 der WM- und JEM-Ausscheidungswertung 2020: Entscheidung für die JEM 2020
  • Hannah Lanzinger und Franziska Steinlein: Platz 16 der Gesamtwertung und 1. Platz der U17 Qualifikation 2020 und damit Doppelstartplatz für die WM und JEM 2020
  • Amelie und Katharina Schmid: Platz 29 der Gesamtwertung und 2. Platz der U17 Qualifikation 2020 und damit Doppelstartplatz für die WM und JEM 2020
  • Lia Weber und Riley Woydich Platz 88 der Gesamtwertung

Herzliche Glückwünsche an alle Teams! Viel Erfolg für Euren weiteren Weg!

420er CYC-Segler qualifizieren sich für 6 Startplätze bei WM und JEM 2020 (ein Bericht von Jakob Lanzinger)

Vom 3. bis 5. Oktober wurde im Zuge der 420er IDJM in Warnemünde das Finale der WM-JEM-Ausscheidung ausgesegelt.

Obwohl die Wettfahrten in Warnemünde stattfanden war der ausrichtende Verein der Deutsche Touring Yachtclub. Die Wettfahrtleitung mit Wolfgang Stückl als Wettfahrtleiter an der Spitze leistete sehr professionelle Arbeit und die 10 ausgeschriebenen Wettfahrten verliefen planmäßig. Alle Starts wurden zügig durchgeführt, die Startlinien und Bojen lagen genau richtig, sodass jede Wettfahrt sportlich fair gesegelt werden konnte.

Am ersten Wettfahrttag segelten wir in 2 Fleets mit je 51 Teams drei Regatten. Der erste Start begann bei Nordwind mit ca. 15 Knoten, der dann bis zum Schluss auf 10 Knoten zurückging.

Am zweiten Regattatag entschied sich die Wettfahrtleitung statt der vorerst geplanten drei vier Wettfahrten zu starten. Diese segelten wir mit Südostwind der Stärke 11-13 Knoten.

Am dritten Tag wurde das Feld in Gold- und Silberfleet aufgeteilt. Die Windstärken an den beiden letzten Tagen lagen zwischen 18 und 25 Knoten.

Im Endergebnis der IDJM 2019 erzielten Florian Krauß und Jannis Sümmchen Platz 4, Franziska Fellmann und ich Platz 11, Hannah Lanzinger und Franziska Steinlein Platz 16, Amelie und Katharina Schmid Platz 29 und Lia Weber und Riley Woydich Platz 88.

Kalt und wechselnde Bedingungen: Ziel erreicht (Bericht von Jannis Sümmchen)

Bei kühlen Temperaturen von ca. 10 Grad wurden auf der kalten Ostsee bei wechselnden Bedingungen von wenig Wind und kaum Welle bis hin zu 25 Knoten und viel Welle 10 Wettfahrten mit 102 Booten gesegelt.

Die wechselnden Bedingungen waren bei dieser Meisterschaft für uns die größte Herausforderung, zumal wir beide gesundheitlich etwas angeschlagen waren.

In Summe ist Warnemünde aber immer eine Reise wert, auch wenn es dieses Mal sehr kalt für die Jahreszeit war. Im Rahmen der IDJM und dem FSN Cup, der am Wochenende zuvor in Warnemünde stattfand, konnten wir uns wieder für die Weltmeisterschaft im nächsten Jahr qualifizieren, worüber wir uns sehr freuen und was auch unser Ziel war.

Kommentare (0)

Bewertet 0 von 5 auf der Basis der Bewertung von 0 Mitgliedern
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht