Reviernachrichten

feldwiesener-langstrecke-im-sturm-abgebrochenSturm über dem Chiemsee. Foto Niessen. 5. Regatta der Chiemseemeisterschaft beim SC Chiemsee-Feldwies. Ein Bericht von Gerhard Niessen. Bei der...
bei-wenig-wind-dominierten-die-einrumpfboote Foto © Gerhard Niessen 77 Boote bei der Sommerregatta des SC Prien-Chiemsee. Ein Bericht von Gerhard Niessen. Bei den ersten drei Regatten...
in-53-minuten-den-weitsee-am-chiemsee-durchsegelt-2Foto Niessen. Friedl und Christoph Liese gewinnen „Blaues Band“ des Seebrucker RV. Ein Bericht von Gerhard Niessen. (ni) Es war ein Tag, wie sich der...
heuer-jubilaeum-40-jahre-hafentrophy-seebruckFoto Niessen. Schleppzug am 7. Juli 2018, 8:00 Uhr. 3. Lauf zur Chiemsee-Meisterschaft, 100 Segler erwartet. Bericht von Gerhard Niessen. Guter...

Wernsdoerfer
Bestes Einrumpfboot nach berechneter Zeit, Peter Wernsdörfer auf Z-Jolle. Foto Niessen

 

Florian Meier/Reinhard Egner siegen vor Robert Egner

(ni) „Cat-Wetter“ herrschte bei der Jubiläumsregatta des Yachtclubs Urfahrn, der 50. Chiemsee-Rund, gleichzeitig, erster Lauf der Chiemsee Meisterschaft. 80 Yachten, Cats und Jollen hatten gemeldet, von denen es immerhin 72 Starter nach von einer Segelzeit von knapp zwei Stunden für die beiden Schnellsten, bis fünfeinhalb Stunden für den Langsamsten, von der Wendeboje vor Gollenshausen, bis zum Achenzipfel und vorbei an Fraueninsel, Krautinsel und Herreninsel in das Ziel in Osternach schafften. Die neue Vorsitzende des YC Urfahrn, Irene Lust, die dem langjährigen Präsidenten des YC Urfahrn, Peter Siebeking, heuer nachfolgte zeigte sich sehr zufrieden, „die Chiemsee-Rund hat auch nach 50 Jahren ihre Anziehungskraft nicht verloren“, meinte sie. Mit Wind und Wetter hatte der Veranstalter auch Glück. Obwohl anfangs Regenwolken am Himmel standen, blieb es trocken und es wehte ein verhältnismäßig gleichmäßiger Wind von zwei bis drei Beaufort.

Weiterlesen ...