2019 AbRe 2 1

Liebe Mitglieder,

die Teilnahme an unseren Abendregatten ist leider in den vergangenen Jahren mehr und mehr zurück gegangen. Wir haben uns in einer kleinen Gesprächsrunde getroffen und darüber diskutiert, wie wir das ändern könnten. Dabei wurden folgende Vorschläge erarbeitet:

  • Ein Diskussionspunkt war die Auslaufzeit. Verschiedentlich wurde schon aus den Kreisen der Regattateilnehmer angeregt, den Start zu verschieben. Es war 18:30 Uhr oder sogar 19:00 Uhr im Gespräch. Die Begründung war, dass die Verkehrsverhältnisse oft keine frühere Anreise zuließen. Nach einer Diskussion wurde jedoch entschieden, die Wettfahrten wie bisher um 18:00 zu starten, da die Windverhältnisse sich am späten Abend zusehends verschlechtern. Die Wettfahrtleitung wird sich jedoch bemühen, auf „Spätankömmlinge“ nach Möglichkeit zu warten. Und man wollte sich nicht die Möglichkeit einer zweiten oder dritten Wettfahrt verbauen.

  • Wind und Wetter lassen sehr oft Zweifel aufkommen, ob sich ein Auslaufen wirklich „lohnt“. Und so wurde oft schon im Vorfeld entschieden, aufgrund der Wind- und / oder Wetterverhältnisse im Hafen zu bleiben. In Zukunft wird das Startschiff in jedem Fall (außer bei Starkwind- oder Sturmwarnung) um 17:45 Uhr (am 28. September 2019 um 15:45 Uhr) auslaufen. Oft ergeben sich kurzfristige Startmöglichkeiten, die aber nur dann genutzt werden können, wenn alle Teilnehmer schon vor Ort sind.

  • Sollte nach dem Auslaufen kein Start möglich sein, aus welchen Gründen auch immer, so wird am Startschiff Freibier ausgeschenkt.

  • Auch unsere Jugend und auch interessierte Eltern sollen mehr mit in unsere Abendregatten einbezogen werden. In Absprache mit unserer Jugendwartin Anne-Marie Hamm sollen diese Gelegenheit bekommen, als Mannschaft, Steuermann oder auch als Helfer in der Wettfahrtleitung mitzumachen. Eine fehlende Mannschaft sollte also keine Ausrede mehr sein. Das gleiche gilt für andere interessierte Mitglieder.

  • Vor der Regatta wird es um 17:30 Uhr (am 28.9. um 15:30 Uhr) eine Skipperbesprechung am Flaggenmast geben, im Rahmen derer das weitere Vorgehen besprochen wird.

  • Nach den Wettfahrten wird wie bisher ein Seglerhock mit Preisverteilung stattfinden. Dazu sind Grillabende oder in Absprache mit dem Wirt auch kleinere Events oder Themenabende geplant. Diese werden rechtzeitig im Internet angekündigt.

  • Die Abendregatten sind weiterhin für alle Segler, auch von anderen Vereinen, offen.

  • Die Auswertung erfolgt wie bisher über manage2sail. Der Einfachheit halber sind alle Teilnehmer des letzten Jahres bereits gemeldet. Wer noch nicht gemeldet ist, kann dies über manage2sail nachholen (Link siehe unten).

 Die Wettfahrtleitung freut sich über zahlreiche Teilnahme an den Abendregatten. Die erste Wettfahrt findet am 17. Mai 2019 statt.

 Download der Ausschreibung

Link zu m2s

Kommentare (0)

Bewertet 0 von 5 auf der Basis der Bewertung von 0 Mitgliedern
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht